Montagsfrage vom 9.10.2017

Die Montagsfrage beim Buchfresserchen lautet heute: Wie viel bedeuten euch beim Bloggen über Bücher die Zahlen? Follower, Likes, Shares…macht ihr euch etwas daraus?

Ganz ehrlich – diesen Statistikkram mochte ich noch nie. Ich bin kein Zahlenmensch. Von daher haben diese Dinge nicht wirklich Priorität für mich.

Follower: Follower sind nett, klar. Aber ich lese via RSS  oder Newsletter viele Blogs ohne ein Follower zu sein. Es mag vielleicht für Influencerblogs interessant sein. Nischenblogs wie meine beiden Blogs dümpeln da eher ein wenig hin.

Likes: Natürlich freut man sich über Likes. Aber einen ehrlichen Kommentar unter meinen Beiträgen habe ich noch nie verachtet. Zumal ich so auch genauer sehen kann, was meine Leserschaft denkt.

Shares: „Wer shared, macht seinen eigenen Blog bekannter, tritt so tiefer in die Blogosphäre ein, schafft Verbindungen….“
So oder so ähnlich lauten die Shareaktionen auf fb.

Ganz ehrlich – ich teile ein wenig auf fb. Aber Seiten untereinander teilen, um sich im Großen zu verbinden und zur Community zu gehören, um Zugang zu fb Gruppen und geheimen Foren zu haben… Äh, nein!

Mein Problem ist hat, dass ich eher Nischenblogs betreibe,
Ich habe keine Intension durch Werbung in unglaublichem Reichtum zu schwimmen. Und ich freue mich einfach, wenn meine Leser und ich Bücher gleich toll oder mies finde und ich mich mit ihnen darüber austauschen kann.

Es gibt diverser Analysetools und ein bisserl SEO läuft im Hintergrund von WP Blogs immer mit. Aber ansonsten – nein, es hat für mich nicht wirklich Bedeutung.

2 Gedanken zu „Montagsfrage vom 9.10.2017

  1. Angela sagt:

    Das ist auch gut so und würde gar nicht zu Dir passen. Deine Blogs sind toll, ehrlich und persönlich.
    Mehr ist nicht hinzuzufügen 🙂
    Liebe Grüße
    Angela

Kommentar verfassen