Neue Montagsfrage vom Buchfresserchen

Die heutige Frage vom Buchfresserchen dreht sich um Technik.

Welches technische Gerät verwendest du zum Bloggen? Bloggst du auf dem Handy, Tablet, Notebook, PC oder auf etwas ganz anderem?

Ich blogge sowohl vom Handy aus, wenn es kleine Beiträge sind.
Das Tablett ist bei mir eher eBookersatz. Ich nutze es seltener.
Das wichtigste Utensil ist und bleibt der Laptop zum bloggen. Er ist am einfachsten zu nutzen. Alle Tools, die ich brauche, befinden sich drauf. Die meist abgespeckten Apps haben oft ihre Tücken und stellen mich nicht so zufrieden. Gerade bei längeren Blogbeiträgen bevorzuge ich definitiv den Laptop.

 

Montagsfrage vom Buchfresserchen

Die heuteige Montagsfrage vom Buchfresserchen, dreht sich um Fanfiction.

Hast du schon einmal eine Fanfiktion zu einem Buch geschrieben?

Ich muss zugeben, dass ich als Kind hie und da mal selber Geschichten erfunden habe und sie mit mir bekannten Figuren „gefüllt“ habe.

Als Kind hat man da auch noch eine Menge Phantasie und erfindet Dinge und Orte einfach mal so aus dem Stehgreif. Das fällt mir als Erwachsener wirklich schwer.
Wohl auch ein Grund, warum ich letzten November bei NaNoWriMo gescheitert bin 😀
Vielleicht versuche ich es dieses Jahr noch einmal.

Montagsfrage vom 9.10.2017

Die Montagsfrage beim Buchfresserchen lautet heute: Wie viel bedeuten euch beim Bloggen über Bücher die Zahlen? Follower, Likes, Shares…macht ihr euch etwas daraus?

Ganz ehrlich – diesen Statistikkram mochte ich noch nie. Ich bin kein Zahlenmensch. Von daher haben diese Dinge nicht wirklich Priorität für mich.

Follower: Follower sind nett, klar. Aber ich lese via RSS  oder Newsletter viele Blogs ohne ein Follower zu sein. Es mag vielleicht für Influencerblogs interessant sein. Nischenblogs wie meine beiden Blogs dümpeln da eher ein wenig hin.

Likes: Natürlich freut man sich über Likes. Aber einen ehrlichen Kommentar unter meinen Beiträgen habe ich noch nie verachtet. Zumal ich so auch genauer sehen kann, was meine Leserschaft denkt.

Shares: „Wer shared, macht seinen eigenen Blog bekannter, tritt so tiefer in die Blogosphäre ein, schafft Verbindungen….“
So oder so ähnlich lauten die Shareaktionen auf fb.

Ganz ehrlich – ich teile ein wenig auf fb. Aber Seiten untereinander teilen, um sich im Großen zu verbinden und zur Community zu gehören, um Zugang zu fb Gruppen und geheimen Foren zu haben… Äh, nein!

Mein Problem ist hat, dass ich eher Nischenblogs betreibe,
Ich habe keine Intension durch Werbung in unglaublichem Reichtum zu schwimmen. Und ich freue mich einfach, wenn meine Leser und ich Bücher gleich toll oder mies finde und ich mich mit ihnen darüber austauschen kann.

Es gibt diverser Analysetools und ein bisserl SEO läuft im Hintergrund von WP Blogs immer mit. Aber ansonsten – nein, es hat für mich nicht wirklich Bedeutung.

Montagsfrage

Ab sofort gibt es hier die  Montagsfrage zu lesen.

Die heutige Montagsfrage vom Buchfresserchen lautet: Hast du bestimmte Rituale, z.B. ein bestimmtes Buch jedes Jahr zu lesen oder ein Genre zu testen, das dich eigentlich wenig anspricht etc.?

Ja, habe ich wirklich.

  • Um Weihnachten herum wird es wohl ein Buch mit kuscheligem Inhalt werden. Etwas, was das Herz berührt. Ich denke, ich werde mich von den Neuerscheinungen leiten lassen oder mal wieder zu Charles Dickens und seinen Geschichten greifen. Dabei stehen natürlich „Die Weihnachtsgeschichte“ und „Grosse Erwartungen – Great Expectations“ ganz vorne.

Lest Ihr auch nach den Jahreszeiten oder lasst Ihr Euch mehr vom Bauchgefühl leiten?