Nachtwild – Gin Phillips

NachtwildNachtwild by Gin Phillips
My rating: 2 of 5 stars

Joan ist zusammen mit ihrem kleinen Sohn Lincoln im Zoo. Bis kurz vor Schließung nutzen sie den kleinen Spielplatz und wollen gerade gehen, als Schüsse fallen. Überall liegen Körper auf dem Boden. Joan ist ganz im Mutter-Modus, versucht ihren kleinen Sohn zu beschützen und versteckt sich mit ihm. Nur noch Lincolns Überleben ist wichtig, alles andere wird zur Nebensache…

Ich habe einen heissen Krimi erwartet, einen Thriller.
Ich bekam eine Mamigeschichte im Zoo. Eine Übermami, in der sich alles um ihr Kind dreht – und die dabei jeglichen gesunden Menschenverstand irgendwo in einer Schublade gelassen hat. Die ein Baby in einem Mülleimer einfach liegen lässt, obwohl die Killer es dort finden könnten.

Kurzum – Helikoptermami gerät in böses Unterfangen und versucht im Mamimodus zu retten, was zu retten ist.
Klar war die Atmosphäre spannungsgeladen – was bei solch einem Attentat ja auch normal ist. Aber der Rest….

Sorry, auch wenn der Roman wirklich gehypt wird – meins war es nicht.

View all my reviews

I remember you – Geisterfjord – Yrsa Sigurðardóttir

GeisterfjordGeisterfjord by Yrsa Sigurðardóttir
My rating: 4 of 5 stars

Beim ansehen des Filmes „I remember you“ bei ama*zon sagte ich so zu mir: „Die Story kennst Du! Mit Sicherheit!“
Ich ging dann meinen Notizen über gelesene Bücher durch und kam auf das Buch „Geisterfjord“ von Yrsa Sigurðardóttir . Die Isländerin ist wohl die bekannteste Krimiautorin der nordischen Insel. Ihre Helden sind so kalt wie die Nächte in Reykjavik und so emotionslos wie die Steine am Eyjafjallajökull.

Island Krimis und Thriller unterscheiden sich durch eine beinahe fast emotionslose Art des Schreibens, die sich oft nur am Wesentlichen orientiert. Man muss den Schreibstil mögen. Allerdings habe ich neben Jack Ketchum wenige Autoren getroffen, die so detailverliebt schreiben wie die Isländer. Da wird sogar die Form des letzten Bluttropfens bis ins Detail erörtert.

****************

Mit „Geisterfjord“ hat sich die Autorin in die Thrillerregion begeben. Nicht weniger spannend, wenn doch auch verstörend.
Geisterfjord ist ein packender Thriller, in dem die Autorin mit etlichen glänzenden Cliffhangern zum Lesen animiert.

Katrin und Gardar sind hoch verschuldet und versuchen durch die Renovierung eines alten Hauses in Hesteyri einen Neuanfang. Die Freundin Lif unterstützt sie bei diesem Vorhaben.
Hesteyri ist eine kleine Ansiedlung in einem sehr abgelegenen Fjord, dessen letzte Einwohner bereits 1952 den einsamen Ort verließen.
Katrin findet in einer Senkgrube auf dem Grundstück zwei Friedhofskreuze, unter der morschen Terrasse finden sich überraschend Tierknochen und in der Wohnung entdecken sie plötzlich Muscheln, die zu dem Wort“Tschüss“ zusammengelegt wurden.

Doch auch auf dem Festland geht es alles andere als beschaulich zu, denn nach und nach findet Freyr heraus, was es mit den Geschehnissen Anfang der 1950er Jahre und dem Verschwinden seines Sohnes auf sich hat. Natürlich ist dies alles von vorne bis hinten konstruiert und am Ende wird auch nicht jede Spur sauber aufgelöst, dennoch ist »Geisterfjord« ein empfehlenswerter Roman.

**********************

Den Trailer zum Film gib’s übrigens hier:

https://www.youtube.com/watch?v=ZtGLp…

View all my reviews

Besondere Umstände von Gabriele Kaspersky

Besondere UmständeBesondere Umstände by Gabriela Kasperski
My rating: 4 of 5 stars
528 Seiten
Link zum Verlag: storybakery.ch

 

Danke an die Storybakery für das Rezensionsexemplar!
Klappentext

BESONDERE UMSTÄNDE, der zweite Fall der Schnyder&Meier-Reihe von Gabriela Kasperski, ist ein hochemotionaler Thriller um Babyhandel, illegale Adoptionen und gekauftes Glück. Er erscheint in einer Neuausgabe als Taschenbuch.
„Ich schwöre euch, jede dieser Frauen, so nett sie eigentlich ist, würde für ihre Kinder töten. Nun stellt euch eine Frau vor, die kein Kind hat, aber unbedingt eines will, bereit, jeden Preis zu bezahlen.“
Nach einem Gewitter kommen sieben Babys zur Welt. Eines wird entführt – Zita Schnyder und Werner Meyer, selbst frischgebackene Eltern, ermitteln.
Zita Schnyder hat den Master in Psychologie mit Bestnote bestanden und ihren Sohn entbunden, das Leben könnte nicht besser sein. Da wird aus dem Waldstädter Krankenhauses ein Baby entführt und Zitas Nachforschungen führen sie in den Geburtsvorbereitungskurs „MamYoga“. Ihr Partner, der Commissario Werner Meier, ist derweil komplett überfordert, von seinen Vatergefühlen und vom Mord an einer Sozialarbeiterin.

Kristof hat einen Auftrag für PremiumBaby zu erfüllen, der ihn ins Haus seiner Freunde führt. Sein Ziel dort, das Baby von Gula und Juri.
Einige Monate später kommen in einer Gewitternacht in Waldstadt sieben Babys zur Welt, von denen eines ebenfalls entführt wird

Commisario Werner Meier hält sich anfangs wegen Befangenheit weitestgehend aus den Ermittlungen raus, bis eine unerwartete  Wendung ihn doch zum Umbedenken bewegt.

12 Kapitel voll Spannung, die gelesen werden wollen. Teilweise hat die Handlung für mich geholpert, was dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch tat.  Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet und man kann fiebert bei den Konflikten der Protagonisten wirklich mit.

Ich war allerdings froh, als das Buch zuende war. Es waren irgendwann zuviele Infos und Protagonisten, die „mitspielten“.

View all my reviews