STILL MISSING – Chevy Stevens -reread

Still Missing: Kein Entkommen

Still Missing: Kein Entkommen by Chevy Stevens

My rating: 5 of 5 stars


Annie ist Immobilienmaklerin. Bei einer ihrer Open-House Besichtigungen wird sie urplötzlich entführt und findet sich in einer komplett anderen Welt wieder. Jemand hat sie entführt, verlangt unglaubliche Dinge von ihr.

Interessant an diesem Plot ist, dass er komplett aus der Sicht von Annie erzählt wird. Jedes Kapitel ist eine Sitzung mit ihrer Therapeutin und nur langsam begreift man aus dieser Sicht, was da eigentlich mit ihr passiert ist.
Man ist hautnah dabei, wenn sie sich das erst Mal waschen darf. Wenn sie nett zu ihrem Entführer ist, wird sie belohnt. Darf etwas essen oder unter die Dusche.
Allerdings ist man auch hautnah bei den Vergewaltigungen dabei, denn ihr Peiniger will ein Kind von ihr, welches er in absoluter Abgeschiedenheit und fern von der bösen Welt aufziehen will.

Interessant ist der Schluss, wenn auch für mich etwas unglaubwürdig.

Das Buch ist flüssig geschrieben und ich hatte es innerhalb von 3 Tagen durch. Ich musste einfach wissen, was nun weiter passiert.

Interessant ist, das die Autorin Chevy Stevens selbst als Immobilienmaklerin gearbeitet hat. Sie wird wohl beim schreiben manche Gänsehaut bekommen haben.

Frauen, die leicht an Beklemmung leiden, sollten aber die Finger von diesem Buch lassen.



View all my reviews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.